Feuerwehr Bolzum

 
 

Einsätze

  • 30.07.2018, 15:27 / L410 zwischen Müllingen und Ingeln: Flächenbrand
    Es brannten ca. 200m² eines Stoppelfelds. Im Einsatz waren die Feuerwehren MüWi, Wassel und Bolzum.
  • 29.07.2018, 9:00 - 19:00 / Wehmingen: Brandsicherheitsdienst beim Snntg Festival 
  • 29.07.2018, 02:07 / Zwischen Wehmingen und Wirringen: Unklare Rachentwicklung und Feuerschein
    Es handelte sich um ein kontrolliertes Lagerfeuer in einer Feuertonne. Kein Eingreifen durch die Feuerwehr.
  • 24.07.2018, 12:41: Fehlalarm
    Einsatz für die Feuerwehr Burgdorf. Versehentlich wurde auch die Bolzumer Sirene ausgelöst.
  • 01.07.2018, 14:03 Uhr / K143, Wassel Richtung Bilm: Flächenbrand
    Erneut brannte in der Nähe von Wassel ein Stoppelfeld. Die Feuerwehren Wassel, Bilm und MüWi hatten den Brand schnell unter Kontrolle, so das Sehnde und Bolzum wieder einrücken konnten. 

 

 

  • 30.06.2018, 17:48 Uhr / B443, Wassel Richtung Müllinger Holz: Flächenbrand
    Ein Stoppelfeld direkt am Waldrand brannte auf ca. 300m². Da der Wind die Flammen auf den Wald zutrieb, wurden neben den Feuerwehren Wassel, Bilm, MüWi und Bolzum auch die Tanklöschfahrzeuge aus Höver und Ilten alarmiert. Mit vereinten Kräften konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

 

  • 30.06.2018, 10:39 Uhr / Rethmar: Scheune in Vollbrand
    Gegen 9:30 wurden die FF Rehtmar, Haimar, Evern und Dolgen zum Brand einer Scheune alarmiert. Aufgrund der engen Bebauung und der schwieriegen Löschwasserversorgung wurden im Laufe des Einsatzes mehrere Ortsfeuerwehren nachalarmiert. Die Feuerwehr Bolzum stellte  Atemschutzgeräteträger bereit und unterstützte bei der Absicherung der Einsatzstelle. An der Scheune entstand vermutlich Totalschaden, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte erfolgreich verhindert werden.

 

  • 12.06.2018, 12:07 Uhr / B443, Müllinger Holz: Busbrand
    Ein unbesetzter Linienbus fing aus ungeklärter Ursache Feuer. Da das Löschwasser in dem Waldgebiet mittels Tanklöschfahrzeugen zugeführt werden musste und es sich um einen Gelekbus handelte wurden mehrere Feuerwehren alarmiert. Die Feuerwehren Wassel, MüWi, Bolzum, Sehnde, Höver, Ilten, Wülferode sowie die BF Hannover bekämpften mit rund 70 Einsatzkräften das Feuer. Am Bus entstand totalschaden.

 

  • 10.06.2018, 00:36 Uhr / Bolzum, Im Wehmfeld: ausgelöster Rachwarnmelder
    Nachbarn bemerkten das Piepen eines Rauchwarnmelders. Da die Bewohner des betroffenen Hauses nicht öffneten alarmierten die Nachbarn die Feuerwehr. Einsatzkräfte aus Bolzum, Wehmingen und Sehnde, der Rettungsdienst und die Polizei fuhren die Einsatzstelle an. Vor Ort konnte kein Grund für das Ansprechen des Rauchmelders festgestellt werden, so dass der Einsatz schnell beendet war.   

 

  • 26.05.2018, 11:57 Uhr / Bolzum: Person in Notlage


  • 14.05.2018, 21:45 Uhr / Wehmingen, nähe Straßenbahnmuseum: Flächenbrand
    In einem Waldstück in der Nähe des Straßenbahnmuseums brannten ca. 20m² Unterholz. Die Feuerwehren Wehmingen, Müllingen/Wirringen, Wassel und Bolzum konnten den Brand schnell löschen.

 

  •  06.05.2018, 14:20 Uhr / zwischen Wehmingen und Wirringen / Rauchentwicklung in Waldstück
    Am Wirringer Weg brannten 20 m² Unterholz in einem kleinen Waldstück. Durch den Einsatz von 3 wasserführenden Einsatzfahrzeugen wurde der Brand schnell gelöscht. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Müllingen/Wirringen, Wehmingen, Bolzum und Wassel mit 61 Einsatzkräften. 

 


  • 04.04.2018, 18:22 Uhr / Bolzum, Beeke / Öl auf dem Wasser:
    Anwohner meldeten einen Ölfilm auf der Beeke. Die Feuerwehr errichtete eine Ölsperre und setzte spezielles, schwimmfähiges Bindemittel ein um die Verunreinigung zu beseitigen. Die Herkunft des     Öls konnte nicht ermittelt werden.

 

  • 24.03.2018, 14:38 Uhr / Sehnde, Mittellandkanal / Binnenschiff mit Wassereinbruch
    Die Regionsleitstelle alarmierte die Feuerwehren Sehnde und Bolzum sowie die Tauchgruppe der FF Sehnde zu einem 80 Meter langen Binnenschiff, in dessen Maschinenraum Wasser eindrang. Mit bordeigenen Pumpen wurde das Problem behoben. Es entstand kein Personen- und Umweltschaden. Im Einsatz waren 37 Einsatzkräfte mit 9 Fahrzeugen.

 

  • 18.03.2018, 19:03 Uhr / Bolzum / Technische Hilfeleistung während Stromausfall
    Mittels Stromaggregat wurde ein Pflegebett einer bettlägerigen Patientin weiter betrieben.

 

  • 25.02.2018, 19:31 Uhr / Bolzum, Boltessemstraße, Marktstraße / Ölspur im Kurvenbereich
    Die Polizei alarmierte die Feuerwehr Bolzum aufgrund einer kleinen Ölspur, die sich im Bereich Marktstraße/Boltessemstraße durch den Ort zog. Die Verunreinigungen wurden mit Bindemittel abgestreut, sodass für Verkehrsteilnehmer keine Gefahr mehr bestand.

 

  • 18.02.2018, 23:01 Uhr / Sehnde / Schornsteinbrand
    Die Ortsfeuerwehr Bolzum wurde nachalarmiert, um die Feuerwehren vor Ort durch weitere Atemschutzgeräteträger zu unterstützen.